Grundlegende organisatorische Faktoren, Gefährdung durch Arbeitsplatzgestaltung und Gefährdung durch ergonomische Faktoren

Erfaßt wird eine arbeitsbereichbezogene, eine personenbezogene und eine tätigkeitsbezogene sowie eine objektbezogene Gefährdungsbeurteilung.

Gefährdungsbeurteilung bedeutet Gefahren zu erkennen und zu vermeiden
Die Beurteilung von Gefährdungen ist die Voraussetzung von wirksamen und betriebsbezogenen Arbeitschutzmaßnahmen. Die Gefährdungsbeurteilung ist Pflicht für jeden Unternehmer.

Vorgehensweise
Festlegen/Abgrenzen der zu untersuchenden Arbeitsbereiche, z.B. Betriebsorganisation, Objekt, Maschine, Werkstatt, und der dort auszuführenden Tätigkeiten.

Ermitteln von Gefährdungen

  • Arbeitsbereichabhängig zum Beispiel Einsatz nicht regelmäßig geprüfter elektrischer Betriebsmittel, unzureichende Unterweisung der Beschäftigten.
  • Objektabhängig / Objektunabhängig nach Gewerken und Tätigkeit.
    Beurteilen der Gefährdungen zum Beispiel: Risiko eines Absturzes, Risiko verschüttet zu werden.

  • Abschätzen und bewerten des Risikos anhand vorgegebener Schutzziele
    Zum Beispiel in Vorschriften und Regeln, bzw. nach Ermittlung mit geeigneten Methoden. Geeignete Schutzmaßnahmen auswählen und festlegen, wo es erforderlich oder notwendig ist Anschließend müssen die festgelegten Schutzmaßnahmen umgesetzt werden

    Entscheidend ist, dass Sie konsequent und systematisch vorgehen.
    Software unterstützt Unternehmen beim Arbeitsschutz. Die Gefährdungsbeurteilung kann mit modernem Tool effizient bewältigt werden
    Gesetze und Verordnungen regeln die Sicherheit von Mitarbeitern an ihren Arbeitsplätzen – im Büro in der Produktionshalle oder in der Fertigung. Unternehmer müssen dafür eine sogenannte Gefährdungsbeurteilung abgeben. Diese umfasst im Kern die Darstellung der Arbeitsstätte, potenzieller Gefahren und der Maßnahmen, die ergriffen werden, um den Arbeitsschutz sicherzustellen.

    Betriebsprüfungen beruhigt entgegen sehen
    Eine Software hilft dabei, den Überblick über den gewaltigen Umfang dieser Beurteilung zu bewahren und alle Dokumentationen sauber an Ort und Stelle zu haben. So können die Verantwortlichen Betriebsprüfungen beruhigt entgegen sehen.
    Gefährdungsbeurteilung rechtssicher erstellen und dokumentieren
    Als Unternehmer ist man nach § 5 Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) verpflichtet, die Arbeitsbedingungen im Unternehmen regelmäßig zu bewerten und eine Gefährdungsbeurteilung durchzuführen.
    Die bedeutet auch, dass die Gefährdungsbeurteilung aktuell zu halten und alles sauber zu dokumentieren ist.
    Mit dem HOPPE Wartungsplaner erstellen Sie eine Gefährdungsbeurteilung und halten Ihren Aufwand möglichst in Grenzen.

    Rufen Sie uns bitte direkt an.
    Telefon: +49 (0) 6104 / 65327
    Gerne können Sie uns auch per e-Mail kontaktieren
    info@Hoppe-Net.de

    Download Bestellen




    Software bringt Überblick über die Maßnahmen zu Gefährdungsbeurteilung
    Der Wartungsplaner der Hoppe Unternehmensberatung ( https://www.wartungsplaner.de/ ) bringt Ordnung in das Chaos. Mit der Software kann alles dokumentiert werden, was für die vorgeschriebene Gefährdungsbeurteilung benötigt wird.
    Erfaßt wird eine arbeitsbereichbezogene, eine personenbezogene und eine tätigkeitsbezogene sowie eine objektbezogene Gefährdungsbeurteilung.

    Je Gefährdungsbeurteilung können folgenden Gefährdungsgruppen erfaßt werden

    • Grundlegende organisatorische Faktoren
    • Gefährdung durch Arbeitsplatzgestaltung
    • Gefährdung durch ergonomische Faktoren
    • Mechanische Gefährdung
    • Elektrische Gefährdung
    • Gefährdung durch Gefahrstoffe
    • Gefährdung durch Brände/Explosionen
    • Biologische Gefährdung
    • Gefährdung/Belastung durch Arbeitsumgebungsbedingungen
    • Psychische Belastung durch die Arbeit
    • Sonstige Gefährdungen / Belastungen

    Gefährdungsbeurteilung für Gefährdungsmanager.
    Gefährdungsbeurteilung mit Checklisten: Im Handumdrehen die Gefährdungsbeurteilung dokumentieren

    Wartungsmodul zur Wartungsverwaltung. für Industrie und  Handwerk.
Ant

    Wartungsmodul erzeugt den Prüfnachweis
    Papierlose Erfassung der Wartungen
    Das Wartungsmodul is so benutzerfreundlich, dass keine Schulung notwendig ist.
    mehr lesen

    Maschinenlogbuch verwaltet alle Ereignisse bei Maschinen. Das Logbuch

    Maschinenlogbuch für Maschinen - Wartungen dokumentieren
    Sicherere Dokumentation alle Maschinen im Unternehmen
    Endlich keine Papierformulare mehr. - Sämtliche relevante Ereignisse an Maschinen dokumentieren
    mehr lesen

    Halten Sie die Wartungsdokumentation auf dem neuesten Stand. Digitaler

    Digitaler Wartungsmanager für Wartungsarbeiten
    Alle fälligen Wartungstermine werden mit der Software koordiniert
    Mit dem digitalen Wartungsmanager verbessern Sie die Sicherheit im Betrieb.
    mehr lesen

    Individuelle Inventar-Etiketten TOP Preis, Kleine Mengen!  Wunschtext

    Inventar zählen mit passenden Barcode Etiketten
    Setzen Sie auf die bewährte Eigentumskennzeichnung
    Fortlaufend nummerierte Inventaretiketten kennzeichnen das Betriebsvermögen - Kompetente Fachberatung
    mehr lesen

    Eine Software zur  Organisation Instandhaltung. für Prüfungen. Service

    Software zur Verwaltung von Prüfungen
    Organisationssoftware: Instandhaltung und Wartung organisieren
    Prüfnachweis mit unserer Ingenieurbüro Software erstellen
    mehr lesen




    Die intuitive Bedienung der Wartungssoftware erleichtert Ihnen die Prüfung und Wartung enorm.
    Mit dem Wartungsplaner können Sie deutlich effektiver und zuverlässiger arbeiten. Die durchdachte Funktionalität und intuitive Bedienung der Software erleichtern Ihnen die Prüfung und Wartung enorm.

    Das kann die Wartungsplaner-Software:

    • Automatische Anzeige vorgeschriebener Prüftermine, Inspektionen und den Prüfintervallen
    • Einfache Anlage aller prüfpflichtigen Betriebsmittel mit relevanten Stammdaten
    • Zuständigkeiten definieren: Mitarbeiter und Dienstleister je Aufgabe festlegen
    • Automatische Erinnerung: per E-Mail über anstehende Prüfungen und Aufgaben
    • Dokumentenmanagement: Sichere Ablage von Dokumenten (Prüfprotokollen)
    • Übersichtliche Darstellung aller anstehenden Prüfaufgaben
    • Filterfunktion, um schnell an die gewünschte Information zu gelangen.
    • Mehrsprachig, alle Felder sind in einer benutzerdefinierten Sprache möglich.
    • Excel-Import / Excel Export der Aufgabenliste und aller angelegte Betriebsmittel

    Überblick über Wartungsprozesse, Wartungsrichtlinien und laufende Wartungsverträge
    In der Instandhaltung stehen Sie jeden Tag vor der Herausforderung, eine optimale Verfügbarkeit Ihrer Anlagen zu gewährleisten.

    Wie können Sie die Anlagenverfügbarkeit weiter optimieren?
    Wie können Sie die Umsetzung von HSE-Vorschriften vereinfachen?
    Wie können Sie die Lebensdauer Ihrer Anlagen verlängern?
    Wie werden die Instandhaltungskosten besser kontroliert?

    Unsere bewährte Instandhaltungsmanagementsoftware "Wartungsplaner" unterstützt Sie und strukturiert Ihren Instandhaltungsprozess. Lernen Sie die Vorteile der Instandhaltungssoftware kennen.
    Mit der Wartungssoftware sind Sie besser in der Lage den Überblick über Wartungsprozesse, Wartungsrichtlinien, laufende Verträge, die Ausfallzeiten zu behalten.

    Bringen Sie Ihre Wartungsmanagement auf den neuesten Stand
    Mit der einsatzfertigen Software Wartungsplaner bringen Sie Ihre Wartungsmanagement einfach auf den aktuellen Stand!
    Im Arbeitsschutz ist das Audit ein guter Anlass, um die jährlich wiederkehrenden Überprüfungen durchzuführen. So sorgen Sie dafür, dass alle Maßnahmen immer auf dem aktuellen Stand sind.

    Egal, ob sich die Arbeitsverfahren in Ihrem Unternehmen geändert haben oder Sie neue Maschinen und Technologien nutzen – Änderungen müssen im Wartungsmanagement und bei der Gefährdungsbeurteilung berücksichtigt werden. Dies gilt genauso, wenn gesetzliche Grundlagen und Bewertungskriterien geändert wurden.