Gem. § 240 HGB müssen alle Anlagegüter einzeln inventarisiert werden.

Software ermöglicht einen kontinuierlichen Echtzeit-Überblick über alle Assets im Betrieb.

Was ist zu inventarisieren?
Inventarisiert wird das Anlagevermögen, das sind alle Vermögensgegenstände eines Unternehmens, die dazu bestimmt sind, dauerhaft dem Geschäftsbetrieb zu dienen. Es umfasst alle Vermögensteile, die zum Aufbau und zur Ausstattung eines Betriebes nötig und langfristig im Unternehmen gebunden sind.

Das Anlagevermögen gliedert sich nach § 266 HGB in drei Hauptgruppen:

  • immaterielle Vermögensgegenstände
  • Sachanlagen wie technische Geräte (zum Beispiel Maschinen
  • andere Anlagen (zum Beispiel Betriebs- und Geschäftsausstattung)

Kontaktieren Sie uns unter:
eMail: info@Inventarsoftware.de
oder Telefon: +49(0)6104/65327

Download Setup Bestellen

Ablauf der Inventarisierung
Gem. § 240 HGB müssen alle Anlagegüter einzeln inventarisiert werden. Jedes Anlagegut erhält eine eindeutige Inventarnummer. Diese Inventarnummer entspricht auch dem der Barcode-Nummer auf dem Etikett / Aufkleber und kann so leichter identifiziert werden.

Wir bieten eine übersichtliche Verwaltung der Büromöbel
Unsere Software zur Inventarisierung sorgt für eine wirklich einfache und übersichtliche Bestandsverwaltung von Büromöbel, Bürotische und Stühle. Die Software ermöglicht einen kontinuierlichen Echtzeit-Überblick über alle Assets im Betrieb. Nutzen Sie unseren Leitfaden zur Inventarisierung

Inventarisieren. Mit einer Inventarverwaltung behalten Sie den Überbli

IT-Equipment inventarisieren. Software um Inventar zu erfassen Hoppe
Erfasst wird das gesamte IT-Equipment. IT-Inventarisierung unter Verwendung einer Software
mehr lesen

Inventaretiketten metallisiert mit Vornummerierung. mit Wunschtext Fir

metallisierte Inventaretiketten. Hier bestellen Hoppe
Setzen Sie auf die bewährte Eigentumskennzeichnung. metallisierte Inventaretiketten kennzeichnen Betriebsmittel, Einrichtungsgegenstände und Anlagen
mehr lesen

360° Übersicht über das gesamte Schulinventar -  Inventar in der Schul

Schulinventar - Inventar in der Schule verwalten Hoppe
360° Übersicht zu Ihrem Schulinventar. Mit der Inventarsoftware lässt sich das Schulinventar einfach verwalten
mehr lesen

Herausforderungen im Inventarmanagement meistern. Managementsoftware f

Inventarmanagement für öffentliche Verwaltungen Hoppe
Die optimale Hard- und Software ist hierbei Mittel zum Zweck.. Regelmäßig das Inventar inventarisieren
mehr lesen




Intuitive Benutzeroberfläche
Die Inventarverwaltung verfügt über eine einfache, intuitive Bedienung und kurzer Einarbeitungszeit.
Die Inventarverwaltung ist intuitiv verständlich, sodass jeder Benutzer die Bedienung der Inventarverwaltung schnell versteht.

Datenübernahme in die Inventarsoftware
Wie lassen sich die Daten von einem Altsystem in die Inventarverwaltung übernehmen?

Wir bieten Ihnen mehrere Möglichkeiten, die für Sie relevanten Daten zu importieren. Neben einer manuellen Eingabe bevorzugen Anwender den Import ihrer Daten über eine Schnittstelle.

Universelle Import-Schnittstelle:
Bei der universellen Import-Schnittstelle handelt es sich um einen Import, der individuell an den Kunden angepasst werden kann. Der Import erfolgt über eine Exceldatei.
Dabei werden die Daten zunächst einmal exportiert.
Die Exportdatei hat dieselbe Struktur wie die Importdatei.

Dabei sind Inventardaten, Inventarhistorien, Kontaktdaten und historische Vorgänge möglich. Zusätzlich können auch individuelle Felder importiert werden. Die zu importierenden Daten werden im Vorfeld in der Exceldatei erstellt und lassen sich anschließend in die Inventarsoftware importieren.

Individuelle Import-Schnittstelle:
Bei der Implementierung in bestehende Systeme oder bei einem Wechsel zur Inventarsoftware ist oftmals eine individuelle Import-Schnittstelle effizienter.
Dies ist keine Standardlösung. Im Vorfeld ist eine konkrete Planung notwendig, um die Anforderungen an die Schnittstelle zu ermitteln.

Fokus für die Datenübernahme:
• Welche Daten sollen importiert werden?
• In welchem Format werden die Daten bereitgestellt?
• Wie ist die Feldzuordnung vom alten System zum neuen System?
• Wie oft soll der Abgleich erfolgen?
• Soll der Import automatisch ablaufen?
• Erfolgt der Datenabgleich in beide Richtungen?
• Was ist die eindeutige Nummernzuordnung als Bindeglied zwischen den beiden Systemen?

Bestehende Daten von Drittanbietern lassen sich je nach Anforderung problemlos übernehmen.
Mit den verschiedenen Importmöglichkeiten ist ein reibungsloser und effizienter Übergang oder Wechsel garantiert.




Haben Sie Fragen?

Benötigen Sie mehr Informationen zur Inventarisierung mit der Inventarverwaltung?

Dann kontaktieren Sie uns.
Gerne stehen wir Ihnen beratend bei, um Ihnen die passende Lösung zu bieten.
Telefon: 06104/65327